Messier 63 - Die Sonnenblumen Galaxie


Wissenswertes über die Sonnenblumen Galaxie:

Die Nummer 63 in Messiers Katalog seiner Nebel ist eine Spiralgalaxie. Häufig wird auch der Name Sonnenblumen Galaxie (engl. sunflower galaxy) verwendet, da Strukturen und Färbung an eine Sonnenblume erinnern. Messier 63 (NGC 5055) befindet sich im Sternbild der Jagdhunde (Canes Venatici) und ist etwa 30 Millionen Lichtjahre von unserer Galaxie, der Milchstraße, entfernt.

Bei M63 handelt es sich um eine schwach aktive Galaxie. Ob diese im galaktischen Zentrum ein supermassives Schwarzes Loch enthält, gilt als nicht gesichert. Die Sonnenblumengalaxie gehört zur lokalen Gruppe der Messier 51 Galaxie, einer Ansammlung von nahe liegenden Galaxien die mit “M51 Gruppe” bezeichnet wird. Die Mitglieder der M51-Gruppe sind Messier 51, Messier 63, NGC 5195, NGC 5023, NGC 5229, UGC 8313 und 8331.

Die visuelle Helligkeitsgröße von M63 liegt bei etwa 8,5 mag, die Flächenausdehnung am Himmel beträgt 13×8 Bogenminuten. Damit ist die Sonnenblumengalaxie ein ideales Ziel für den visuellen Beobachter und Astrofotografen. Die beste Beobachtungszeit liegt zwischen Anfang März und Ende Juni.

Historische Beobachtungen und Entdecker:

Messier 63 war die Entdeckung von Pierre Méchain, ein Freund von Charles Messier. In den Aufzeichnungen von Charles Messier findet sich hierzu folgender Eintrag:

Ein Nebel entdeckt von M. Méchain in den Jagdhunden. Auch Messier suchte diesen auf, er ist schwach, hat das gleiche Licht wie die Nummer 59 [Anmerkung: Gemeint ist hier die Messier 59 Galaxie], er enthält keinen Stern, die geringste Beleuchtung der Mikrometerdrähte lässt ihn verschwinden, er befindet sich in der Nähe des Sterns der 8. Größe, der dem Nebel auf dem Stundendraht vorausgeht …

Sonnenblumen Galaxie, Messier 63, Fotografie von Claus Müller
Messier 63 - Sonnenblumen Galaxie. Technik: Canon 650D, AZ-EQ6, 8 Zoll Newton. Belichtungszeit ca. 3h. Fotograf: Claus Müller 2015


Autor: Claus Müller


Das könnte dich auch interessieren …