NGC 6559 - Geburtsstätte neuer Sterne


Wissenswertes über NGC 6559:

Bei dem Nebel NGC 6559 handelt es sich um eine interstellare Staubwolke, umgeben von mehreren kleinen Reflektions und Emissionsnebeln im Sternbild Schütze. Unter anderem finden sich dort die Objekte IC 2174, IC 2175 und der IC 4685. Die Größe dieser Sternentstehungsregion beträgt in etwa 8×5 Bogenminuten und die Entfernung zur Erde liegt bei etwa 5500 Lichtjahren. Die Ausdehnung von NGC 6559 beträgt dabei nur wenige Lichtjahre (14×9 Lj).

Inzwischen ist bekannt das NGC 6559 zu den aktiven Sternentstehungsgebieten gehört. Die starke Verdichtung von Gas und Staub sind dort die Grundstoffe für die Entstehung von neuen Sternen. Das Gas in den Wolken von NGC 6559, vor allem Wasserstoff, ist der wichtigste Rohstoff für die Entstehung neuer Sterne. Wenn sich in einem Bereich des Nebels genügend Materie angesammelt hat, beginnt diese unter ihrer eigenen Schwerkraft zu kollabieren.

Das Zentrum der Wolke wird dann immer dichter und heißer. Die Materie ballt sich ballt sich weiter unter Ihrer eigenen Anziehungskraft zusammen bis eine Kernfusion beginnt und ein neuer Stern geboren wird.

ngc 6559 von stefan westphal
NGC 6559 von Stefan Westphal 31.07., 05.08.2013 mit 10 Zoll f4,8 Newton, Atik 383 bei -15°C, HaLRGB 60:60:36:36:36, LRGB zu 6min, Ha zu 12min

Visuelles Erscheinungsbild:

Der galaktische Nebel ist bereits mit einem Fernglas (ab 8×42) unter dunklem Himmel zu entdecken. Mehrere kleine Nebelflecke sind hierbei auszumachen, jedoch sehr diffus. Der galaktische Nebel NGC 6559 liegt in etwa 1 Grad neben dem großen Lagunennebel Messier 8 im nordöstlichen Teil des Sternbildes Schütze. Mit einem Dobson Teleskop in Verbindung mit einem UHC Filter sind die Nebelstrukturen sowie auch die Dunkelwolken hervorragend zu erkennen.

NGC6559 Widefield von Thomas Jäger
NGC6559 von Thomas Jäger am 29.07.2011 mit Pentax75 Refraktor, SBIG STL11k, Namibia. RGB: 50:50:50min zu 10min

Historische Beobachtungen und Entdecker:

NGC 6559 wurde am 18.7.1826 von Herschel mit seinem Reflektor Teleskop entdeckt. Sir John Frederick William Herschel (1792 - 1871) war ein englischer Astronom. Aber nicht nur das, er war zudem Chemiker Mathematiker und versuchte sich als einer der ersten mit der Fotografie. Unter den Astronomen ist Herschel vor allem durch seine Entdeckung weiterer Jupiter und Saturnmonde und einer Vielzahl von Nebelobjekten bekannt.

NGC 6559 von Claus Müller
NGC 6559 von Claus-Dieter Müller 2014 mit 8 Zoll Newton, 1030mm, Canon 600D(a), Belichtungszeit: 86x5min.


Autor: Claus Müller


Das könnte dich auch interessieren …