Unser Mitmachprojekt I:  Delta Cepheiden

 

Die Delta-Cepheiden sind der ideale Einstieg in die Veränderlichen-Beobachtung, hier als Mitmachprojekt auch der Klassiker, nach dem dieser Typ auch benannt ist: Delta Cephei. Eine Helligkeit, die innerhalb von gut 5 Tagen zwischen 3,5 und 4,4 mag schwankt, mit brauchbaren Vergleichssternen in der Nähe, alles das schon mit einem kleinem Fernglas zu erfassen – ideal?

Auch hier ist, wie bei Eta Aql und jedem anderem DCEP-Stern, die Lichtkurve extrem periodisch und man kann jeden beliebigen Abend/Nacht die Helligkeit schätzen und später die Lichtkurve „falten“. Genau das werden wir in unserem Mitmachprojekt machen: Jeder kann/sollte Delta Cep (und/oder die anderen Mitmachsterne, siehe unten) immer mal wieder schätzen (max. 1x pro Abend), den Wert einzeln oder gesammelt mailen an: cumulus02 (at) gmx (punkt) de. Und wir werden dann unsere gemeinsame Lichtkurve regelmäßig updaten und hier präsentieren!

Katalogbezeichnung: Delta Cep



Sternbild: Cepheus (Kepheus)

Beste Sichtbarkeit: ganzjährig

Position (Epoche 2000.0): RA: 22h 29m 10s


  DE: +58° 24´ 55´´

Helligkeit: 3m5 – 4m4


Veränderlichentyp:
Delta-Cepheide DCEP


Entfernung: 887 Lichtjahre

Spektraltyp/Leuchtkraft:
F5 Ib - G2 Ib

Periode:
5,366 Tage




Als Vergleichssterne für Delta Cep bieten sich Zeta Cep (3m4), Alpha Lac (3m8) und Epsilon Cep (4m2), hier eine kleine Karte, die alles Wichtige zeigt. Übrigens ist Delta Cep auch ein Doppelstern; die schwächere Komponente mit 6m3 liegt 41“ entfernt.





Einen weiteren einfachen Cepheiden findet man in den Zwillingen: Zeta Gemini. Hier schwankt die Helligkeit etwas weniger als bei Delta Cephei, zwischen etwa 3m6 und 4m2. Aber es gibt ausreichend fein abgestufte Vergleichssterne in der näheren Umgebung: Lambda Gem (3m6), Delta Gem (3m9), Iota Gem (4m1) und Ny Gem (4m4). Zufälligerweise haben wir auch hier einen Doppelstern, diesmal in 101“ Abstand (7m6 hell).

Katalogbezeichnung: Zeta Gem


Sternbild: Gemini (Zwillinge)

Beste Sichtbarkeit: Winter

Position (Epoche 2000.0): RA: 07h 04m 54s


  DE: +20° 34´ 13´´

Helligkeit: 3m6 – 4m2


Veränderlichentyp:
Delta-Cepheide DCEP


Entfernung: 1200 Lichtjahre

Spektraltyp/Leuchtkraft:
F5 Ib - G2 Ib

Periode:
10,151 Tage




An Hand der im Bild dargestellten Übersichtskarte mit den Vergleichssternen. lässt sich die aktuelle Helligkeit von Zeta Gem gut bestimmen.







Für den dritten im Bunde der Mitmachsterne bleiben wir im Sternbild Zwillingen:  W Gemini ist ebenfalls ein Delta-Cepheide, insgesamt etwas schwächer, zwischen 6m5 und 7m4. Der Hipparcos-Satellit hat die Entfernung mit etwa 3800 Lichtjahren vermessen, also auch deutlich weiter entfernt als Delta Cep oder Zeta Gem. Aber immer noch gut per Fernglas zu schätzen, mit Vergleichssternen 6m4, 6m6, 6m9 und 7m3, wobei da schon das Orientierungsvermögen deutlich mehr gefordert ist als bei den zwei bisher vorgestellten Sternen.

Katalogbezeichnung: W Gem


Sternbild: Gemini (Zwillinge)

Beste Sichtbarkeit: Winter

Position (Epoche 2000.0): RA: 06h 34m 57s


  DE: +15° 19´ 50´´

Helligkeit: 6m5 – 7m4


Veränderlichentyp:
Delta-Cepheide DCEP


Entfernung: 3800 Lichtjahre

Spektraltyp/Leuchtkraft:
F5 Ib - G2 Ib

Periode:
7.914 Tage




Auch hier zum Abschluss noch die Karte, zum Ausdrucken oder auch zum Eintragen der Vergleichshelligkeiten in einen eigenen Sternatlas. Die ??? zeigen auch hier den gesuchten Veränderlichen.






Autor: Thomas Will